Impressum

Unsere Trainer

Florian Kiendl  -  3. Dan

Schulleiter im Tae Kwon Do Studio Gilching

 

Meine Leidenschaft für Tae Kwon Do erwachte bereits in der Kindheit, als mein Vater mich mit ins Training nahm. Selbst begann ich aber erste 1998 in Germering unter Großmeister Walter Rangosch mit dem Training.

Wie die meisten hatte ich bis dahin bereits viele andere Sportarten ausprobiert: Aikido, Judo, Joggen, Krafttraining, Tanzen und vieles mehr. Keine dieser Aktivitäten konnte meine Begeisterung mehr als einige Monate fesseln. Als ich im Begriff war, mich für das Tae Kwon Do Training anzumelden, kamen mir dann auch Zweifel: sollte ich wieder eine neue Sportart ausprobieren, einen neuen Vertrag abschließen? Oder würde der Reiz des neuen doch nur wieder verloren gehen?

In diesem Augenblick traf ich eine Entscheidung, die mein Leben bis heute nachhaltig beeinflusst hat - immerhin leite ich heute eine Tae Kwon Do Schule:

Ich entschied Tae Kwon Do nicht nur auszuprobieren, sondern es zu studieren. Training wurde zu einer Selbstverständlichkeit - wann immer möglich, war ich da und lernte etwas über mich, meinen Körper und natürlich das Tae Kwon Do.

Ich habe diese Entscheidung nie bereut und keine Angst, dass wegen des vielen Trainings etwas anderes zu kurz gekommen wäre. Was ich durch das Tae Kwon Do lernen konnte, hat mir nicht nur in der Sporthalle sondern in vielen anderen Lebenslagen geholfen.

Seit Meister Rangosch in die Schweiz ging um unser Taekwondo dort bekannt zu machen, bin ich Schüler von Grossmeister Son Jong Ho. Herrn Son gelingt es immer mich zu inspirieren und mir neue Erkenntnisse zu vermitteln. Er lebt die Philosophie des klassischen Tae Kwon Do, das er noch von den Gründern dieses Sports erlernt hat.

Auch heute, fünf Jahre nach Gründung meiner eigenen Tae Kwon Do Schule, vermittelt mir das Training jeden Tag neue Erkenntnisse. Ich besuche regelmäßig Fortbildungen und Lehrgänge, um mich als Sportler, Mensch und Trainer weiter zu entwickeln.

Es ist mein Ziel, meinen Schülern das beste Training für Gesundheit, Kraft und Lebensfreude zu bieten.

Durch die Kombination neuester sportwissenschaftlicher Erkenntnisse mit den Prinzipien der klassischen östlichen Kampfkünste sehe ich den Weg dazu.

Bis bald im Training, Florian Kiendl.

Bernhard Dreher  -  4. Dan

2. Schulleiter im Tae Kwon Do Studio Gilching

 

Als ich im Alter von 13 Jahren in Gilching mit Tae Kwon Do anfing, hatte ich keine Vorstellung darüber, was auf mich zukommen sollte. Für mich war es wichtig die tollen Sprünge, die ich in diversen Filmen gesehen hatte, zu lernen. Bei den Sprüngen ist es nicht geblieben. Jede neue Technik die ich gelernt hatte, habe ich zum Leidwesen meiner Eltern zu Hause im Zimmer und Garten gleich weiter üben müssen. Die Freude an der Bewegung und das Arbeiten an der Technik war für mich das Größte. Das ich damit unweigerlich auf den Schwarzgurt zusteuern sollte hätte ich nie erwartet, geschweige denn Trainer, Schulleiter und 4. Dan zu werden.

Das klassische Tea Kwon Do, die Trainings und Lehrgänge bei unserem Großmeister Herrn Son Jong Ho, sind für mich nicht nur fester Bestandteil meines Lebens, sondern eine Wurzel meines Lebens, die mich nährt.

Ich bin begeistert, dass es nie Stillstand gibt. Es gibt immer neue Techniken zu lernen und die gelernten Techniken zu verfeinern. Die vielen weiteren Aspekte, welche das Training mit sich bringt, wie zum Beispiel Gesundheit, Körperbeherrschung, Fitness, Selbstsicherheit und mentales Training runden für mich das Gesamtbild ab.

Für mich hat sich mit der Gründung der Tae Kwon Do Schule in Gilching der Kreis vom Schüler zum Trainer geschlossen.

Heute, nach über 27 Jahren Praxis, ist es mir ein Anliegen, mein Wissen an alle anderen weiter zu geben und an deren Entwicklung Teil zu haben, insbesondere in der Tae Kwon Do Schule Gilching.

In diesem Sinne möchte ich jedem diese traditionsreiche Kunst ans Herz legen und wünsche jedem viel Gesundheit und durchgeschwitzte Trainingsanzüge.

Bernhard Dreher

Norbert Schlechter 2.Dan

Trainer im Tae Kwon Do Studio Gilching

 

Taekwondo kann Lebensschule sein.

Für mich war es leider nicht immer so.

Bereits 1979 begann ich als Jugendlicher mit

Taekwondo und war bis 1984 aktiv.

Diverse Lebensumstände ließen es nicht zu das Training fort zu führen.

Heute weiß ich: Das war ein Fehler.

 

 

Werdegang:

 

seit 2012:

Taekwondo-Schule Gilching,  SV Geiselbullach - Neu-Esting e.V.

2011: 

Prüfung zum 1. Dan durch Großmeister SON JONG-HO

2009 - 2012:

Classic Taekwondo-Schule Eichenau: Meister Bernd Thumert

2003 - 2009:

Classic Taekwondo-Schule Eichenau: Großmeister Walter Rangosch

2003:

Einstieg ins Classic Taekwondo-System unter Großmeister Son, Jong-Ho

1979 - 1984:

Beginn mit Taekwondo: ESV Neuaubing - Meister Helmut Urban

Florian Friedl  -  2. Dan

Trainer im Tae Kwon Do Studio Gilching

 

Mein Interesse für fern-östliche Kampfkünste wurde schon als kleines Kind geweckt. Als erstes, wie soll es auch anders sein, durch Martial Arts Filme. Mit 8 habe ich deshalb schon angefangen Judo zu trainieren. Mit 13 (das damalige Mindestalter für das Taekwon Do Training) war ich dann endlich alt genug, Taekwon Do in der VHS unter Meister Erich Kuhn zu trainieren. 4 Jahre später und mit dem blauen Gürtel um die Hüfte, bin ich dann in die Taekwon Do Schule von Großmeister Walter Rangosch gewechselt, weil dort 7 Tage die Woche Training angeboten wurde.

 

Dieser Wechsel hat mich dann auch in den Taekwon Do Verband von Großmeister Son gebracht. Unter Meister Rangosch habe ich dann auch 2008 meinen schwarzen Gurt (1. Dan) gemacht. Seit Meister Rangosch in die Schweiz ging, trainiere ich bei Florian Kiendl in der Taekwon Do Schule in Gilching. Auch heute nach über 15 Jahren Training, gibt es noch viel zu lernen, und zu verbessern. Für mich ist Taekwon Do nicht nur eine großartige Sportart, sondern eine Lebenseinstellung. Da du im Training immer wieder dazu gebracht wirst, deine eigenen Grenzen auszuloten, und zu überschreiten, lernst du nicht nur dich besser zu bewegen, sondern auch dich selbst kennen.

 

Mittlerweile ist Taekwon Do zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden. Einen großen Teil dazu, trägt auch die tolle Gemeinschaft aus Schülern und Trainern nicht nur in dieser Schule, sondern im ganzen Verband bei.

 

Egal wie alt du bist, und egal aus welchen Gründen du dich für Taekwon Do entscheidest, sei es die Philosophie die dahinter steht, der Drang neue Leute kennenzulernen, oder einfach der gute Vorsatz mehr Sport zu machen, ich bin mir sicher du wirst dich bei uns wohl fühlen.

 

Bis bald im Training!

Florian